Behandlung
Bei der Phonophorese werden akustische Stimmgabeln und Körperstimmgabeln, die in ganz bestimmten und natürlichen Frequenzbereichen schwingen, verwendet. Oft nehmen wir durch unsere Umgebung negative Schwingungen auf, was uns regelrecht verstimmt werden lässt und dies sich in verschiedensten Symptomen zeigen kann.

Das Grundprinzip der Phonophorese ist dasselbe wie bei anderen Klanginstrumenten. Mit den Körperstimmgabeln werden Organpunkte, Reflexzonen, Akupunkturpunkte und Punkte an der Wirbelsäule stimuliert und eingeschwungen. Neben der körperlichen Ebene werden auch die feinstofflichen Ebenen wie die Chakren, Aura und Meridiane ausgeglichen.

Die Phonophorese kann unterstützend eingesetzt werden bei:

• Überanstrengung (körperlich, aber auch auf mentaler und seelischer Ebene)
• Stresssymptomen, Schlafstörungen und Nervosität
• Menstruationsbeschwerden, Migräne
• Tinnitus, Burnout, ADHS
• Verspannungen, Rücken- und Schulterschmerzen
• nach Prellungen und Verrenkungen, Blockaden der Muskulatur
• Bandscheibenproblemen, Heuschnupfen, Verdauungsschwäche
• Zudem können gezielt Narben entstört werden u.v.m.